Die Webseite wirdampfen.at dient zur Information und soll eine Entscheidungshilfe für unentschlossene Raucher und Dampferneulinge sein. Erfahrene Dampfer können hier ihre Erfahrungen mitteilen. Außerdem soll hier mit den negativen Vorurteilen aufgeräumt und die falschen Medienberichte widerlegt werden.

Es werden ja viele Informationen bei Facebook, in verschiedenen Gruppen geteilt. Da aber nicht jeder bei Facebook aktiv ist, war dies auch einer der Grundgedanken, diese Seite zu erstellen. Einfach um den Menschen außerhalb der "Facebook-Dampferblase"  das Positive am Dampfen mitzuteilen. 

Ich habe in meiner "Dampferkarriere" so viele schöne Momente erlebt. Was nützt es aber jemanden, wenn das Gute am Dampfen nur unter uns bleibt. Leider lügt die Presse momentan wie gedruckt,. Auch das war ein Grund für wirdampfen.at.

Zunächst gleich einmal vorweg! Dampfen ist nicht gesund! Am Besten wäre es natürlich sofort, ohne Ersatzmittel mit dem Rauchen aufzuhören. Ungesund sind aber auch fette Pommes, oder ein Schweineschnitzel. 

Es liegt in Deiner HandDampfen ist die einzige wirklich sinnvolle Alternative zum Rauchen!

Was jedoch wichtig ist, dass Dampfen wesentlich weniger schädlich ist, als Rauchen. Manche Studien sprechen von 95 Prozent weniger Schadstoffe, als Rauchen. Das sind bereits Fakten! 

Insbesondere in England ist man mit der Forschung da bereits einen Schritt weiter. Dort wird das Dampfen stark forciert. 

Dampfen schmeckt außerdem wesentlich besser als eine Tabakzigarette. Jeder Raucher lügt sich selber an, wenn er behauptet, dass seine Zigarette gut schmeckt.

Jetzt ist es halt so, dass insbesondere in letzter Zeit zwar Raucher mit Hilfe des Dampfens aufhören wollen, aber durch die medialen Lügengeschichten verunsichert werden. Ich kann den Tipp geben: Sprecht mit Dampfern, die schon lange dabei sind. Lasst euch die Erfahrungen von Dampfern erzählen, welche schon Jahre lang vapen! Oder schaut ab und zu auf dieser Seite vorbei. Das Gleiche gilt natürlich auch für verunsicherte Ex-Raucher, die erst vor kurzem mit dem Dampfen begonnen haben und jetzt überlegen, wieder zur Zigarette zurückzukehren.

Pro Jahr sterben 6 Millionen Menschen an den Folgen des Rauchen von Tabak. Noch niemand starb durch legales Dampfen!

Eigentlich verwende ich den Begriff "E-Zigarette" nur sehr ungern, da mir der Begriff "Zigarette" zu sehr an Tabakzigaretten erinnert. Und das ist nicht so leicht aus den Köpfen der Menschen herauszubringen. 

Dampfen  hat mit Tabak überhaupt nichts zu tun und muss daher strikt vom Tabakerzeugnisgesetz getrennt werden. 

Man kann man gerne die URL dieser Seite  verwenden, wenn man von Unwissenden auf der Straße angesprochen werden, wie giftig diese Dämpfe doch sind! Gebt den Leuten einfach diese Adresse und sie können sich hier informieren.  Das wird aber vermutlich in den seltensten Fällen passieren. 

Für Dampfer ist Unwissenheit, gepaart mit Leichtgläubigkeit der Medien gegenüber und absolute Faulheit sich selbst zu informieren, eine denkbar schlechte Kombination.

Die Vorfälle in den USA möchte ich hier gar nicht groß ansprechen, da es sich um Drogentote handelt und  mit dem herkömmlichen Dampfen, wie wir es gewohnt sind, nichts zu tun hat. Was dort vorgefallen ist, kann man mit dem Dampfen in Europa in keiner Weise vergleichen. Trotzdem werden solche Dinge natürlich auch hier angesprochen und entsprechende Artikel in der Rubrik Presse, oder Aktuelles, verlinkt und/oder kommentiert.

Euer Chris