Corona-Erhöhte Gefahr für Dampfer?

Bei msn.com gibt es diesbezüglich einen Artikel inkl. Video, wo dies behauptet wird. Natürlich stammt diese „Erkenntnis“ aus dem Land, wo schon viel Blödsinn in der letzten Zeit bezüglich Dampfen, herkommt!

In den USA nämlich soll man herausgefunden haben, dass man durch das Dampfen besonders anfällig für Infektionen sei! Weil durch Propylenglykol die Atemwege gereizt werden und dadurch eine Entzündung entsteht.

Tatsächlich wirkt aber Propylenglykol antibakteriell. Von Entzündungen kann da nicht die Rede sein! Ich spreche da von Erfahrung. Als Raucher hatte ich immer erhöhte Entzündungswerte. Seitdem ich jedoch dampfe, sind diese Werte extrem gefallen und befinden sich im Bereich eines gesunden Nichtrauchers! Und genau so wird es auch bei allen anderen Dampfern sein, sofern nicht zusätzlich geraucht wird!

Wie es sich jedoch bei einer allergischen Reaktion auf PG verhält, ist ein anderes Thema! Es sollte daher jeder selbst wissen, ob er diesbezüglich eine Allergie entwickelt!

Viele Dampfer erzählen, dass sie nach dem Rauchstopp kaum mehr verkühlt sind, geschweige denn krank werden! Und genau so ist es auch bei mir!